MeetApp CTO: „Event-Apps steigern die Performance für Veranstalter und Teilnehmer“

MeetApp CTO: „Event-Apps steigern die Performance für Veranstalter und Teilnehmer“
9. September 2018 Nina Walloch

MeetApp CTO: „Event-Apps steigern die Performance für Veranstalter und Teilnehmer“

MeetApp CTO: "Event apps drive performance for both, organisers and participants"

Die B2B-Eventindustrie wächst weltweit und erzielt derzeit einen Umsatz von mehr als 30 Milliarden US-Dollar. Mehr als 40% der Umsätze kommen aus den USA, 20% aus Schwellenländern, 15% aus Kontinentaleuropa und 6% aus Großbritannien. Die Digitalisierung hat einen großen Einfluss auf die Eventindustrie und viele der neuen Technologien verbessern nicht nur das Eventerlebnis für Teilnehmer, sondern steigern gleichzeitig den Wert von Events für Veranstalter. Im Hinblick auf die Digitalisierung steht die deutsche Event-Branche im internationalen Vergleich leider bestenfalls durchschnittlich dar. Grund genug für Ubermetrics, um mit einem der Unternehmen zu sprechen, das die Digitalisierung in der Eventindustrie dynamisch voran treibt: MeetApp, eine Technologie-Plattform für Events. Wir haben uns mit Marcus Falck – CTO und Mitgründer von MeetApp – über Branchentrends, wie man den Wert von Event-Apps maximieren und den Return-on-Investment (ROI) von Events messen kann unterhalten.

Was ist MeetApp und warum sollten Kommunikations- und Eventexperten euch kennen?

MeetApp ist eine Event-App, die für mehr Spaß und Motivation bei Meetings und Konferenzen sorgen soll und das Event-Erlebnis für Veranstalter und Teilnehmer gleichermaßen verbessert. Event-Teilnehmer können relevante Informationen und Nachrichten über ihre Mobiltelefone abrufen und während des Events mit anderen Teilnehmern interagieren. MeetApp steigert zudem den ROI von Events für Veranstalter und kann für jegliche Arten von Events eingesetzt werden – für Konferenzen, Kick-off, interne Meetings, Kunden- und Partner-Events, sowie für Trainings und professionelle Weiterbildungen.

Wie fügen sich Event-Apps in die allgemeine Kommunikationsstrategie ein?

Events sind ein wichtiger und wirkungsvoller Ansatz in der Kommunikation und im Aufbau von Beziehungen mit Kunden, Interessenten, Mitarbeitern und anderen Stakeholdern. Eine individuell auf die eigene Marke zugeschnittene, digitale Kommunikation vor, während und nach Events, die zudem auf die jeweilige Kommunikationsstrategie ausgerichtet ist, hinterlässt einen ganz besonderen Eindruck bei allen Beteiligten. Event-Apps haben viele Vorteile, aber der wichtigste ist die Aktivierung von und die Interaktion zwischen Teilnehmern, die somit noch mehr von der Veranstaltung mitnehmen. Teilnehmer, die sich an mehr erinnern, werden auch mehr kaufen und sind neuen Ideen gegenüber aufgeschlossener.

MeetApp CTO: "Event apps drive performance for both, organisers and participants"

Welche Funktionen zeichnen eine gute Event-App aus?

Eine gute Event-App steigert das Event-Erlebnis auf eine unterhaltsame, konsistente und nutzerfreundliche Weise. Bei MeetApp konzentrieren wir uns auf drei Faktoren, die eine gute Event-App bieten sollte. Eine einfache und effiziente Informationsverteilung ist essenziell: die App sollte alle Informationen bereitstellen, die Event-Teilnehmer benötigen. Dazu gehören auch Informationen, die auf bestimmte Teilnehmergruppen ausgerichtet sind. Eine App sollte außerdem zu Interaktion und Austausch zwischen den Teilnehmern anregen – Funktionen wie Befragungen oder Bewertungen durch die Teilnehmer führen zum Beispiel zu einer hohen Engagementrate und lassen sich zudem leicht messen. Zu guter Letzt sollte die App den Teilnehmern das Netzwerken erleichtern. Hier kann es hilfreich sein, wenn Teilnehmer gezielt gesucht oder gefiltert und Content auf privaten Social Media-Kanälen geteilt werden können. Auch Chat-Funktionen für die Teilnehmer sind empfehlenswert.

MeetApp CTO: "Event apps drive performance for both, organisers and participants"Wer nutzt MeetApp?

Wir haben viele Kunden, zum Beispiel große Unternehmen wie United Airlines, Microsoft, GE und Volvo sowie öffentliche Organisationen wie die City of Stockholm, City of Chicago oder das Justizministerium der Vereinigten Staaten. Aber auch kleinere Unternehmen, wie zum Beispiel Non-Profit-Organisationen, Mitgliederorganisationen oder Bildungseinrichtungen nutzen unsere App.

Ein gutes Beispiel ist einer unserer Kunden, der die Engagement-Funktion von MeetApp genutzt hat, um die Produktentwicklung zu verbessern. Bei einem Event wurden die Teilnehmer in unterschiedliche Gruppen, je nach Produktbereich, eingeteilt. Jede Gruppe hat eigene Ideen für die Produktentwickelt diskutiert und die besten Vorschläge eingereicht, die dann mit unternehmensinternen Ideen verbunden wurden. Die Teilnehmer sollten dann drei Favoriten wählen. Unser Kunde hatte so am Ende des Prozesses eine Liste an Produktideen, die sowohl auf internen Ansätzen aber auch auf Kundenerwartungen beruhten. Dieser Methodik hat den zusätzlichen Vorteil, dass extern sichtbar kommuniziert wurde dass die Meinung und die Bedürfnisse der eigenen Kunden nicht nur geschätzt und berücksichtigt werden.

Was unterscheidet MeetApp von anderen Anbietern?

Die einfache Nutzen für beide Gruppen, Teilnehmer und Veranstalter, ist für uns unerlässlich. Wir haben ein Produkt geschaffen, das es Event-Teilnehmer erleichtern soll zu verstehen, nach was sie suchen und zu finden, was sie wissen möchten. Mit unserer Plattform können Veranstalter außerdem schnell und einfach jegliche Arten von Events erstellen und bewerben. Unsere Engagement-Funktion für verschiedene Zielgruppen wurde speziell für unsere App erstellt und ist somit sehr reaktionsstark. Viele andere Anbieter und deren Produkte sind auf die Hilfe von Drittanbietern angewiesen und dies führt in vielen Fällen zu zusätzlichen Kosten für den Kunden.

Ein weiterer Grund, weshalb Kunden gerne mit MeetApp arbeiten, ist unser engagierter Support. Unsere Produktexperten arbeiten eng mit den Kunden zusammen, um zu verstehen, welche Art von Events geplant sind und welche Ziele erreicht werden sollen, um daraufhin gemeinsam eine Strategie und parktische Umsezung zu entwickeln.

MeetApp CTO: "Event apps drive performance for both, organisers and participants"

Wie hilft MeetApp dabei Event-Performance zu messen und zu verbessern?

MeetApp kann die Event-Performance auf verschiedene Art und Weise beeinflussen. Weil es eine App ist, können Teilnehmer leichter und in Echtzeit informiert werden. Die unmittelbare Verfügbarkeit relevanter Informationen hält alle Teilnehmer immer auf dem laufenden – auch bei den oftmals unvermeidbaren, kurzfristigen Änderungen.

Durch den gesenkten Papierverbrauch wird nicht nur Geld, sondern auch wertvolle Zeit in Bezug auf die Produktion und Auslieferung gespart. Das ermöglicht ein individuell auf die Marke zugeschnittenes Medium, das die jeweilige Zielgruppe direkt in den Händen hält. Wenn Teilnehmer eine Push-Benachrichtigung erhalten, Informationen einholen oder mit anderen Teilnehmern interagieren, haben sie stets die Marke unserer Kunden vor Augen.

Bei der Erfolgsmessung unterscheiden sich die KPIs je nach Art des Events und nach der jeweiligen Ziele für dieses Event. Es gibt aber dennoch Metriken, die Organisationen als Teil ihrer PR-Evaluationsstrategie bestimmen und analysieren können. Dazu gehören: die Anzahl von Interaktionen während des Events, beliebte Sessions und Datenpunkte, die am meisten beantworteten Umfragen sowie natürlich das Feedback der Teilnehmer. Viele unserer Kunden setzen diese Nutzerstatistiken ein – zum Beispiel für In-App-Umfragen, Auswertungen und andere Fragen – um so herauszufinden was die Teilnehmer von einem Event halten und was sie von Events erwarten. Auf diese Weise erhalten Veranstalter wichtige Anhaltspunkte und können vor, während und nach Events bessere Inhalte bereitstellen und das Event insgesamt zu einem besserem Erlebnis für die Teilnehmer machen. So werden auch zukünftige Events besser auf die Bedürfnisse der Teilnehmer ausgerichtet.

Wie misst man den ROI eines Events?

Um den ROI eines Events effektiv zu messen, müssen Sie erst einmal festlegen, welche Art von Event Sie veranstalten und was Ihre Ziele sind. Wollen Sie mehr Aufmerksamkeit für bestimmte Inhalte generieren oder eine bessere Informationserhaltung erzielen? Geht es bei Ihrem Event darum, wertvolle Netzwerke und Verbindungen zwischen den Teilnehmern zu schaffen? Oder geht es um all diese Ziele? Wir denken, dass es im Wesentlichen darum geht: „Haben wir ein unterhaltsames und ansprechendes Erlebnis für die Teilnehmer geschaffen?„. Mit einer Event-App wie MeetApp lässt sich das leicht messen.

Wie beeinflussen neue Technologien die Produktentwicklung von MeetApp?

Augmented Reality (AR) und Künstliche Intelligenz (KI) sind technologische Entwicklungen, die das Potenzial haben die Industrie maßgeblich zu beeinflussen und zu verbessern. Wir nutzen bereits KI-Technologien – sowohl für kundenseitige Funktionen, als auch für Backend-Optimierungen. Durch KI können wir Teilnehmern zum Beispiel empfehlen, mit welchen anderen Teilnehmern sie in Kontakt treten sollten. Wir nutzen KI außerdem für die Optimierung unserer Server und können so ein kosteneffizientes Produkt anbieten. Wir untersuchen zurzeit, inwiefern wir auch das Potenzial von AR sinnvoll nutzen können. Für uns ist es aber gleichzeitig wichtig, dass der Einsatz neuer Technologien nicht zu zusätzlicher Komplexität für unsere Kunden führt.

Was sind die wichtigsten Trends in der B2B-Eventindustrie?

Ein langfristiger Trend, der sich bereits seit einigen Jahren bemerkbar macht, ist die Tatsache, dass Events immer wichtiger werden – sowohl für die interne Kommunikation als auch für das Marketing. Menschen müssen sich treffen, um Geschäfte zu machen und um zusammen zu arbeiten. Gleichzeitig steigen die Anforderungen an Events: sie sollen ehrgeizige Ziele erreichen und höhere ROIs erzielen. Eventplaner stehen somit zunehmend unter Druck, die Planung und Umsetzung von Events effektiver zu gestalten – unabhängig davon ob das Ziel darin besteht Meinungen zu beeinflussen, ein Produkt zu verkaufen oder Beziehungen aufzubauen. In der Branche werden Apps nicht mehr als etwas „Modernes, Neues oder Cooles“ angesehen – sie sind ein fortschrittliches Tool, um mit Teilnehmer zu interagieren, Informationen zu teilen und Ergebnisse zu messen. Dieser Trend wird auch zukünftig weiterhin bestehen.

____________________________

Marcus Falck ist Mitgründer und CTO von MeetApp mit langjähriger Erfahrung als Berater und Führungskraft in verschiedenen Technologieunternehmen und in der technischen Produktentwicklung.

Sie finden MeetApp auch auf Twitter & Facebook.

Ubermetrics bedankt sich herzlich bei Marcus für das interessante Interview.

 

 

Marketing Manager